Mittwoch, 7. Dezember 2016

Mallorca kriminell

Gewissermaßen als Kontrastprogramm zu Weihnachtsmarkt und Glühwein kann man per E-Book nach Mallorca reisen, sich an den Pool legen  und dort eine spannende Krimi-Handlung erleben:

Tödliche Delikatessen aus Mallorca    Poolposition      Mallorquinische Träume    

Montag, 5. Dezember 2016

Weihnachtsgänse

Nicht nur kulinarisch ist die Gans in der Weihnachtszeit gut vertreten, auch in vielen (E)Büchern findet man weihnachtliche Gänse, die glücklicherweise auch von der Geflügelpest verschont bleiben...

Die Weihnachtsgans Hermine    Die Weihnachtsgans Auguste    Alfons, die Weihnachtsgans   

Samstag, 3. Dezember 2016

Morgen kommt der Weihnachtsmann...

In vielen Kinderbüchern kann man dem Mann in Rot auch schon in der Vorweihnachtszeit begegnen, z. B.

Fünf Wunder für den Weihnachtsmann    Briefe vom Weihnachtsmann     Die Weihnachtsmann-Verschwörung

Donnerstag, 1. Dezember 2016

Deutsches

Wir haben so unsere Eigenarten - das verdeutlicht auch eine gerade erschienene Studie des Zahlungsdienstleisters PayPal zur E-Book-Nutzung. Es gibt durchaus Unterschiede zu den Lesern anderer Länder.



Mittwoch, 30. November 2016

An alle LeserInnen der Gemeindebibliothek Kahl

Am Wochenende tauchte das Problem auf: Alle Leser der Gemeindebibliothek Kahl können sich derzeit nicht bei e-medien-franken einloggen, weil der Rechner der Bücherei in Kahl von einem Hackerangriff betroffen ist.

Dienstag, 29. November 2016

Spielerisches

Quelle: PayPal
Der Zahlungsdienstleister PayPal hat's untersucht: für Computerspiele wird ungleich mehr Geld ausgegeben als für E-Books. Ein Riesengeschäft also, wie ein Blogartikel von e-book-news.de konstatiert: "Games schlagen E-Books: Ausgaben für’s Spielen im Schnitt 3,4 mal höher"... in Deutschland sogar viermal höher!

- Was kein Wunder ist, wenn man die Preise von Computerspielen und E-Books miteinander vergleicht. Allerdings geht es auch anders: in Großbritannien und Japan wird die digitale Lektüre dem Gaming vorgezogen, so die Untersuchung.

Sonntag, 27. November 2016

Sauber!

"Erstes mobiles Lesegerät mit Blauem Engel: Fairphone 2 erhält Umweltzeichen" berichtet der e-book-news-Blog - ein Gerät, das als „weltweit erstes ethisch korrektes, modulares Smartphone“ (Herstellerangabe) im Oktober vom Bundesumweltminsterium ausgezeichnet wurde.

Schade, betont der Blogkommentar, dass es noch keinen einzigen (!) E-Reader gibt, der die Anforderungen des "Blauen Engels" erfüllt - das wäre doch was, nachdem den E-Book-Reader-Herstellern in letzter Zeit die Ideen für Neues ein wenig ausgegangen sind.........